Aesthetic Medicine

PRP (Vampirlifting) in Berlin – die Innovation zur Hautverjüngung

Botox® adé – Jetzt kommt das Vampirlifting

Vampir- oder Plasma-Lifting ist eine blutige Angelegenheit, trotzdem schwört nicht nur Hollywood auf den Anti-Aging-Trend. Auch in Berlin wird PRP angeboten – nicht nur von Ärzten sondern auch von Heilpraktikern.

Was ist PRP (Vampirlifting) eigentlich?

Eigenblut-Treatments werden medizinisch korrekt als PRP-Therapie bezeichnet. Die Abkürzung steht für den englischen Begriff „Platelet Rich Plasma“, was zu Deutsch so viel wie thrombozytenreiches Plasma bedeutet. Klingt trotzdem nur halb so spannend wie Vampirlifting!

Um das PRP (Vampirlifting) zu erhalten, wird dem Patienten eine kleine Menge (etwa acht Milliliter) Blut abgenommen. Anschließend wird das in einer Zentrifuge von seinen festen Bestandteilen gelöst. Übrig bleiben ca. drei bis fünf Milliliter des körpereigenen Plasmakonzentrats, das man anschließend mit einer feinen Nadel in die Haut injiziert.

Die körpereigenen PRP-Stammzellen führen zur Zellerneuerung und natürlichen Geweberegeneration. Daher wird dieses Treatment gerne als „Vampirlifting“ bezeichnet oder alternativ PRP-Behandlung (Platet Rich Plasma).

Der große Hype, den es in den Medien zu dieser Behandlung gab, ist mittlerweile vorbei. Die langfristige Wirksamkeit eher fraglich. Hier hast Du mit alternativen Behandlungen wie Fadenlifting oder Faltenunterspritzung sicher den besseren Effekt. Trotzdem gibt es durchaus Patienten, die sich nach der Behandlung „verjüngt“ fühlen, insofern sollte das jeder selbst für sich entscheiden.

Wie ist die Zusammensetzung von PRP auch genannt Vampirlifting?

Blutplättchen/Thrombozyten:

  • Verantwortlich für die Regeneration von Gewebe
  • Freisetzung von essentiellen Wachstumsfaktoren, die das Zellwachstum und die Ausbildung neuer Blutgefäße stimulieren

Plasma:

  • Flüssige Komponente des Blutes
  • Relevant für das Überleben von Zellen und die neue Gewebesynthese (enthält Nährstoffe, Vitamine, Hormone, Elektrolyte und Proteine)

Wofür wird das Vampirlifting eingesetzt?

Besonders geeignet für die Behandlung mit Eigenblut sind: Gesichtshaut, Hals, Dekolleté, Kopfhaut und Hände, aber auch Narben und Hautverfärbungen.

Trotzdem: Man sollte nicht zu viel von einer Session erwarten. Das Vampir-Lifting ist lediglich eine gute „Add-on“-Behandlung, um Falten und schwachem Bindegewebe vorzubeugen. Daher auch ideal für jüngere Frauen. Bei älteren Frauen kombinieren Ärzte die Injektion mit einer Filler-Unterspritzung. Zweierlei Behandlungen, die in Kombination aber einen besseren Verjüngungs-Effekt versprechen.

Welche Vorteile soll das Vampirlifting in Berlin bringen?

  • Der Arzt entnimmt nur 8 ml Blut und isoliert die Thrombozyten in einer kleinen Menge Plasma
  • PRP ist innerhalb von nur 10 Minuten einsatzbereit
  • Natürliches Produkt (Eigenblutkonzentrat), kein Allergie-Risiko
  • schmerzarme Therapie
  • keine Ausfallzeit nach der Behandlung (Schwellungen oder Blutergüsse sind jedoch möglich)

Fazit:

Es gibt entgegen einigen Medienberichten bisher keinen wissenschaftlich fundierten Beweis, dass eine Vampirlifting-Behandlung nachweislich wirkt. Es ist durchaus möglich, dass in einigen Fällen das Haarwachstum mit der PRP-Behandlung stimuliert wird.

Eine wie oft versprochene Hautverjüngung ist in randomisierten wissenschaftlichen Studien nicht bewiesen.

Wie ist der Ablauf einer PRP (Vampirlifting) Behandlung?

1.    Die Vorbereitung

Vor der Behandlung mit Eigenblut steht immer ein ausführliches und aufklärendes Beratungsgespräch. Anschließend wird die Blutabnahme durchgeführt.

2.    Die Behandlung

Für die Therapie wird im ersten Schritt eine geringe Menge Blut entnommen. Danach werden die weißen von den roten Blutkörperchen getrennt. Das Ganze erfolgt in einer speziellen Zentrifuge, da nur die roten Blutkörperchen über den sogenannten „Growth Factor“ verfügen.

Nach der Trennung des Eigenblutes bleibt ein Thrombozyten-Konzentrat, das sogenannte Platelet Rich Plasma (PRP), übrig. Dieses wird in die Haut injiziert. Bei der klassischen Methode (mit Verwendung einer sehr dünnen Injektionsnadel) benötigt man circa 20-50 Einstiche im Gesicht.

Die kleinen Nadelstiche werden punktuell unter die sichtbare Oberhaut gesetzt. Da jedes Gesicht einzigartig ist und damit auch die Haut, ist die Anzahl der Einstiche entsprechend unterschiedlich. Eine solche Eigenblut-Behandlung beim Dermatologen oder Schönheitschirurgen dauert ca. 30 Minuten (inklusive Blutentnahme, Trennung und Rückführung des Plasmas).

Welcher Effekt ist durch eine PRP Behandlung in Berlin zu erwarten?

Kurzfristig kann man durch die Einbringung des Hautplasma-Serums und inclusive Hyaluron eine vorübergehende Verbesserung des Hautbildes erreichen. Einen längeren Effekt erhält man sicherlich besser und effektiver durch die Einbringung von kleineren, die Haut stabilisierenden, PDO-Fäden.

Ästhetische Chirurgen bevorzugen für einen nachhaltigen Auffrischungs-Effekt parallel dazu die Unterspritzung mit dünnflüssiger Hyaluronsäure. Für die Unterspritzung tiefer mimischer Falten ist das PRP-Verfahren nicht geeignet.

Was ist die CRP-Matrix – diesen Begriff hörst Du sehr oft, wenn es um PRP geht.

CellularMatrix™ ist eine Verbindung von PRP (Plättchen-Reichem Plasma) und Hyaluronsäure

  • Hyaluronsäure ist im Bindegewebe verteilt, besitzt eine wasser-bindende Eigenschaft und spielt eine wichtige Rolle im Zellwachstum
  • Hyaluronsäure gibt der Haut Volumen, während das Plättchen-reiche Plasma (PRP) die umgebenden Zellen stimuliert.
  • PRP im Hyaluronsäure-Gerüst fördert den Wiederaufbau und die Geweberegeneration der Haut

Das hört sich alles gut an, hat aber auch seinen Preis. Die PRP-Behandlung mit Hyaluronsäure hat sicher einen kurzfristigen Effekt, ja – langfristig jedoch nicht direkt nachweisbar.

Wann ist das Ergebnis nach dem Vampirlifting sichtbar?

Ein kleiner Sofort-Effekt ist direkt nach der Behandlung zu sehen. Die Haut wirkt frischer. Das Ergebnis in seiner ganzen Komplexität sieht man aber erst nach zwei bis drei Monaten.

Ist das Vampirlifting schmerzhaft?

Die Schmerzen sind durchaus tolerabel und werden durch die lokale Betäubung mit einer Anästhesiecreme gemildert. Eine spezielle Kühlung nach der Behandlung kann größere Schwellungen oder Blutergüsse verhindern.

Überblick zum Vampirlifting

  • INDIKATIONEN:
    großporiges Hautbild, Falten, Augenringe, Haarausfall, Narben
  • NACHTEILE:
    hohe Kosten, kurzfristiger Effekt, langfristig nicht nachweisbar
  • KOSTEN:
    ab 460 €
  • PERSÖNLICHE ERFAHRUNGEN:
    keine
Du möchtest mehr über PRP erfahren? Ich helfe Dir gerne weiter!

Du hast Fragen zu PRP oder anderen Ästhetisch-Chirurgischen Eingriffen? Du bist Dir nicht sicher und möchtest für Dich die optimale Anti-Aging Behandlung? Schreibe mir einfach eine E-Mail: info@beautyrebellin.com oder einen Kommentar in meinen Blog. Gerne stehe ich Dir beim Thema Schönheit für Best Ager zur Seite, privat und  in Kombination mit meiner fachlichen Expertise.

(Foto: fotolia 94178510)

Du kannst diesen Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar