Hautanalyse Berlin  » Beauty-Rebellin
Anti Aging

HIGHTEC im Institut – Die perfekte Hautanalyse

Beauty-Tool für schöne Haut

Die Übergangsphase zwischen kaltem Winter und Frühling ist der ideale Zeitpunkt, um unserer Haut eine Portion Jugend zu verpassen.

Was ist aber der wichtigste Punkt bei der perfekten Hautpflege? – Wissen, was sie braucht! Um das herauszufinden, gibt es verschiedene Methoden. Die professionelle Hautanalyse im Institut ist die effektivste.

Was ist eine Hautanalyse überhaupt?

Klar, kannst Du Dir einfach einen Spiegel nehmen und Deine Haut scannen: kleine Knitterfältchen um die Augen hier und glänzendes Kinn da. Die Stirn? Och, die sieht doch gut aus. So ein Spiegel-Check hilft Dir jedoch nicht wirklich weiter. Viel genauer ist die professionelle Hautanalyse. Die kannst Du beim Dermatologen oder im kosmetischen Institut buchen.

Vorteil:
Die Profis zeigen Dir genau, welche Behandlung und welche Produkte für Deine Haut am besten sind. Das Beauty-Tool checkt außerdem Pflegedefizite oder eventl. Hautkrankeiten.

Hautanalyse  » Beauty-Rebellin

Gibt es verschiedenen Messmethoden für die Hautanalyse?

Auf dem Anti-Aging Markt stehen mehr und mehr computergestützte Analyse-Geräte zur Auswahl. Außerdem werben unzählige Beauty-Counter (oftmals als kostenloser Service) um Kunden, ebenso gehören  Analysen mit der Lupenbrille dazu.

Solche Verfahren sind natürlich nur so gut wie der Profi selbst. Daher empfehle ich die professionelle Hautanalyse im Institut. Am besten erkundigst Du Dich vorher, wie genau die Hautanalyse durchgeführt wird. Hier ein paar Beispiele:

1.    FACE-MAPPING (Dermalogica)

Was wird gemacht?

Diese Analyse-Methode unterteilt das Gesicht in vierzehn Zonen. Vorher füllt die Kundin eine sogenannte Konsultationskarte aus, auf der 40 Fragen zu Stress, Ernährung, Allergien oder Medikamenten usw. beantwortet werden. Die Kosmetikerin sieht  sich die Haut zentimeterweise mit der Lupenbrille an und beurteilt ihren Zustand anhand der Antworten und der verschiedenen Zonen (dem Face-Mapping). Danach gibt es die Pflegeempfehlungen.

2.    SKINSCOPE (Skinceuticals)

Was wird gemacht?

Das Analysegerät wird meistens an Pflegecountern von Skinceuticals (z.B.in Apotheken) eingesetzt. Die Gesichtshaut wird unter Schwarzlicht beurteilt, da die Hautzellen es je nach Beschaffenheit unterschiedlich stark reflektieren. Das Schwarzlicht zeigt das Gesicht in unterschiedlichen Farben: Unreinheiten, Feuchtigkeit, Trockenheit und Pigmentflecken werden jeweils einer anderen Farbe dargestellt. So wird erkannt, in welcher Zone ein Problem vorliegt bzw. wie der Pflegeplan aussieht.

3.    Visia Deluxe (Dermatologe oder kosmetische Institute)

Was wird gemacht?

Die Visia ist eine 180-Grad-Kamera und das Highlight unter den Analysegeräten. Das Gesicht wird aus drei unterschiedlichen Positionen fotografiert. Die dreidimensionalen Aufnahmen werden anschließend mit einer speziellen Software analysiert.

Wenn Alter und Geschlecht eingegeben sind, bestimmt der Computer anhand der Bilder die Faltentiefe, Ebenheit, Poren, Hautflecken, Aknenarben, Rötungen und Bakterienbesiedlung. Die Ergebnisse werden mit den Werten einer gleichaltrigen Gruppe desselben Hauttyps (die aus der großen Visia-Datenbank stammen) abgeglichen. Es entstehen aussagefähige Grafiken über den Hautzustand.  Zusätzlicher Vorteil: Die Hautalterung bzw. Verjüngung wird simuliert.

Das hochtechnische Gerät erfasst nicht den Fett- und Feuchtigkeitsgehalt der Haut. Das erledigt nämlich der geschulte Blick der Haut-Experten. Diese Hautanalyse wird gerne im Institut oder beim Dermatologen vor kosmetischen Behandlungen genutzt, um den Ist-Zustand der Haut zu checken.

VISIA - Hautanalyse Gerät

4.    SkinAlyzer (kosmetische Institute REVIDERM)

Was wird gemacht?

Die computergestützte Hautanalyse misst und dokumentiert jede Partie Deiner Haut. In Farbbildern zeigt die Kamera des Geräts alle Anomalien – und damit die Abweichung von gesunder und schöner Haut. Im Anschluß gibt die Kosmetikerin Produkt- und Behandlungsempfehlungen.

Fazit:
Die VISIA ist das einzige Analysegerät, das genau dort ansetzt, wo das freie Auge von geschulten Experten seine Grenzen hat: nämlich unter der Hautoberfläche. Die VISIA erstellt ein präzises, mehrdimensionales „Haut-Profil“, das exakt aufzeigt, wo die Schwächen liegen – eine unverzichtbare Grundlage für individuelle Behandlungsschritte.

Wie oft sollte man eine Hautanalyse durchführen lassen?

Einmal pro Jahr sollte man die Haut untersuchen und checken lassen, ob sie gut versorgt ist. Wenn Du Deine Haut allerdings regelmäßig mit kosmetischen Behandlungen pflegst, prüft die Beauty-Expertin sowieso vor jedem Treatment, ob es Veränderungen oder Defizite an der Haut gibt.

Kann man eine Hautanalyse online machen?

Es gibt mittlerweile unzählige Hauttests, die Du selbst machen kannst.

DIE APPS FÜR SCHÖNE HAUT:

  1. SkinScopy-Tool von IOB

Das digitale Tool wurde natürlich von den Koreanern erfunden. Es funktioniert mit einer kleinen Linse, die außen auf die Kamera des Smartphones aufgesetzt wird und zuerst die verschiedenen Haut-Areale fotografiert. Danach analysiert die dazugehörige App das Hautbild – von den Poren über Rötungen und Falten in der Haut. Dazu liefert SkinScopy weitere Empfehlungen, wie das eigene Hautbild verbessert werden kann.

  1. Tool NurugoDerma 

Ganz ähnlich funktioniert auch das digitale Beauty-Tool NurugoDerma. Der Ist-Zustand Deiner Haut wird gescannt und im Anschluß erfolgt die Empfehlung, was Deine Haut braucht. Zusatzinformationen – etwa ob man genügend UV-Schutz aufgetragen hat oder wo nachgecremt werden muss –

Viele der im Internet gezeigten Haut-Tests sind vorwiegend Lifestyle-Fragebögen. Es werden eher allgemeine Risikofaktoren für die Haut erfaßt. Für eine grobe Haut-Einschätzung sind sie okay: Es wird z.B. gefragt, wieviel Zeit Du im Durchschnitt in der Sonne verbringst. Allerdings wird dabei nicht erkannt, welche sichtbaren Hautschäden eventl. vorhanden sind. Dadurch kommt es leider oft zu Fehleinschätzungen.

Wird DAS HANDY ZUM BEAUTY-Experten?

Fazit:
Spezielle Apps oder Fragebögen für die Auswertung mit dem Smartphone sind nur eine Ergänzung zur Hautanalyse beim Dermatologen oder im Kosmetikinstitut.

Geht es Dir um individuelle und detaillierte Fragen zur Hautgesundheit? – Dann gewinnt ganz klar die fachkundige und persönliche Hautanalyse des Experten.

Worin besteht der Unterschied, wenn man eine Hautanalyse beim Arzt oder bei der Kosmetikerin machen lässt?

Bei Instituten, die mit Hightec-Geräten (wie z:B. der Visia) arbeiten, gibt es keinen Unterschied zwischen einer Hautanalyse beim Arzt oder der Kosmetikerin.

Eine ausführliche Schulung bildet nämlich die Voraussetzung:

  • für die Erfassung der Daten
  • die Handhabung der Kamera
  • die verschiedenen Analyse-Möglichkeiten
  • die professionelle Auswertung.

Desweiteren besteht eine Hautanalyse immer aus mehreren Bereichen. Die tatsächliche Analyse ist  nicht trennbar von einem ausführlichen Beratungsgespräch (Fragen zum Pflegeverhalten, Sonnenschutz, Medikamenten, etc.).  Dadurch werden bereits Rückschlüsse vom Hautbild auf verschiedene Verhaltensweisen gezogen und umgekehrt.

Trotzdem gibt es kleinere Kosmetikinstitute, die eventl. mit einfacheren Geräten arbeiten. Hier wird z.B. nur der Fett- oder Feuchtigkeitsgehalt der Haut gemessen oder der ph-Wert. Die Geräte sind oftmals wesentlich kleiner und haben meistens keine Kamera. Manchmal wird eine Hautanalyse auch nur unter der Lupenlampe durchgeführt.

Allerdings können Erfahrene Haut-Profis  schon mit bloßem Auge wesentlich mehr erkennen als die Kundin.

Bei unproblematischen Hautbildern ist das auch völlig in Ordnung. Solltest Du jedoch eine problematische Haut haben, empfehle ich Dir immer eine Analyse mit einem professionellen Hautanalysegerät.

 

Hautanalyse Berlin  » Beauty-Rebellin
Hautanalyse Berlin  » Beauty-Rebellin

Was bringt eine Hautanalyse für Deinen Hauttyp?

Das BeautyTool liefert Dir maßgeschneiderte Empfehlungen, wie sich das eigene Hautbild effektiv verbessern lässt:

  1. Analyse von Hauttyp, Hautproblemen oder Hautkrankheiten
  2. Behandlungsvorschläge im Institut und/oder beim Ästhetischen oder Plastischen Chirurgen
  3. Produkt- und Pflegeempfehlungen

Worauf sollte ich bei der Auswahl der Kosmetikerin achten, um eine gute Hautanalyse erstellen zu lassen?

Natürlich besitzt die ausgebildete Kosmetikerin ein gutes Hautverständnis und Detailwissen, um die Bedürfnisse der Haut und auch eventl. Hautkrankheiten zu erkennen. Nur so ist es möglich, die Ergebnisse aus den Messungen sinnvoll auszuwerten.

Was kostet eine Hautanalyse?

Die Hautanalyse mit der Analyzer kostet bei uns im Institut:

  • 20 Minuten: 45 €
  • 60 Minuten: 159 €
Erfährt man das Ergebnis einer Hautanalyse direkt im Anschluss?

Das Ergebnis der Hautanalyse wird sofort mit Dir besprochen. Die Haut-Experten geben Dir Produkt- und Behandlungsempfehlungen und unterstützen Dich bei eventl. Hautproblemen oder Hautkrankheiten. Je nachdem wie umfangreich die Hautanalyse ist, erhältst Du zusätzlich eine Mappe mit den detaillierten Auswertungen und Fotos.

Du hast Fragen zur Hautanalyse? Ich helfe Dir gern weiter.

 

Die Fachkosmetikerin und staatl. geprüfte Betriebswirtin ist Geschäftsführerin der Ästhetikwelt-Berlin sowie verantwortlich für die Zusatzausbildung der Kosmetikerinnen im medizinisch-ästhetischen Bereich.

Schreibe einen Kommentar

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?